Wir starten die Reise in Dublin und fahren quer über die Insel zum Shannon River und weiter in Richtung Westküste. Die Gegend ist einsam und nett aber doch ein wenig eintönig, viele kleine Straßen und Hecken warten auf uns. So sind wir froh, endlich an den Cliffs of Moher anzukommen. Die Gegend um die steilen Klippen ist sehr sehenswert und trotz der vielen Reisebusse und Touristen noch sehr angenehm. 

 

Weiter geht es entlang der Küste durch die ungewöhnliche Kalksteinwüste "The Burren" immer in Sichtweite zum Meer. 

 

 

Wir folgen der schönen Küstenstraße weiter in Richtung Norden und erreichen schließlich das kleine Touristennest Galway. Von hier aus gehts bei orkanartigen Winden durch Connemara bis nach Westport.