In Westport treffen wir auf eine alte Eisenbahntrasse, die als so genannter Great Western Greenway reizvoll über Newport nach Achill Island führt. Über weite Teile führt der schöne Weg verkehrsfrei weitab der Hauptstraße weiter und endet schließlich an der rauen Insel. Auch hier tobt immer noch der schwere Sturm sodass wir, wie bereits in den letzten Tagen, das Zelt auch am Keen Strand mit der Sturmanspannung sichern müssen.

 

       

 

 

In Ballyshannon kommen wir an der Gedenkstatue des bekannten irischen Blues-Gitarristen Rory Gallagher vorbei, und quer durch Donegal fahren wir im Regen zu den höchsten Klippen Europas, den Slieve League. Leider hängen die Regenwolken bis auf 100 m herunter, sodass wir uns den kurzen Abstecher zu den Klippen ersparen müssen.

       

 

 

Dann kommen wir auf den letzten Kilometern in Irland doch noch auf unsere Kosten, als wir durch eine wunderschöne Gegend zum Glenveagh National Park radeln. Wir sind ganz begeistert von der landschaftlichen Schönheit und besuchen dann noch das gleichnamige Castle. Schließlich verabschieden wir uns bei einer Rast am Ufer des schönen Sees Lough Veagh.