Kjölur - Highlands

 

Nachdem wir im Restaurant am Gullfoss Visitorcenter noch einmal eine Kleinigkeit gegessen haben, fahren wir die Straße 35 weiter nach Norden ins Hochland hinauf.

After a small lunch in the restaurant at Gullfoss Visitorcenter we follow the road 35 towards north up to the highlands

          

 

Diese so genannte Kjölur-Route geht nach kurzer Zeit in eine Piste über. Der Vorteil der Kjölur sind die fehlenden Furten, da alle Flüsse überbrückt wurden. Wir lassen für mehr Komfort etwas Luft aus den Reifen und sehen schon bald den riesigen Gletscher Langjökull. Die Piste führt später durch eine einsame Mondlandschaft, in der nur ab und zu ein paar Autos auftauchen.

After a short time the Kjölur road becomes a gravel road. The advantages of this route are the missing river crossings, because all rivers and creeks have bridges or underground tubes. We deflate our tires a little bit for more driving comfort. Soon the giant glacier Langjökull appears beside the road. The road leads through a lonesome moon landscape. Cars are visible here only now and then.

 

 

 

Nach stürmischer Nacht fahren wir bei 10 °C und strammem Gegenwind weiter durch das schöne Hochland. Bei fantastischer Aussicht ist links der Gletscher Langjökull und rechts der Gletscher Hofsjökull zu sehen. Die Piste wird nun rau und steinig. An den heißen Quellen von Hveravellir bauen wir unser Zelt unterhalb des Langjökull auf und machen eine kurze Wanderung durch das schöne Thermalgebiet. 

After a stormy night we continue crossing the highland at 10 °C and strong headwind. The spectacular views show the glacier Langjökull at the left and the glacier Hofsjökull at the right. The road now becomes worse and stony. Close to the hot springs of Hveravellir we build up the tent below the glaciers. 

 

          

 

 

Im weiteren Verlauf der Kjölur wird die Piste wieder etwas besser und wir kommen gut voran.

The coming road stretches become better again and so we get good along.

          

 

 

Tendenziell geht es nun wieder abwärts und wir erreichen etliche Kilometer hinter dem Blöndulon-Stausee schließlich wieder die Ringstraße. Kurz vor der lang ansteigenden Passstraße liegt ein schöner Wiesencampingplatz, auf dem wir uns von den Strapazen der letzten Tage ein wenig in der Nachmittagssonne erholen.

By trend the road leads slowly down and several kilometers after the Blöndulon reservoir we reach the ringroad. In a short distance to a rising pass road there is a nice campground with a green meadow. Here we recover a little bit from the strain of the last days.