Akureyri

 

Nach einem weiteren langen und anstrengenden Tag auf dem Rad erreichen wir Akureyri, Islands so genannte Hauptstadt des Nordens.  Hier legen wir einen Ruhetag ein, den wir mit einem Stadtbummel in der netten aber kleinen Innenstadt verbinden. Bei 8 °C Tagestemperatur "erfrischen" wir uns noch mit einem Eis, bevor wir zum Hafen gehen um uns Tickets für eine Bootstour auf dem Fjord zu kaufen.

 
After another long and tiring day on the bikes we reach Akureyri, the so-called capital of Icelands north. Here we have a day of rest. We stroll through the nice small town and take at maximum temperatures of 8 °C an ice cream as a "refreshment". Then we head to the harbour to buy tickets for a boat trip on the fjord.

 

           

 

 

Wir buchen bei einer Gesellschaft, die mit 100%iger Wahrscheinlichkeit für € 80,- pro Person die Sichtung von Walen verspricht. Wegen der eisigen Kälte und des kräftigen Winds ziehen wir alles an, was wir an warmer Kleidung dabei haben. Zusätzlich ziehen wir als Windschutz unsere Regenkombi über. Trotzdem war es auf dem offenen Boot bitterkalt.

We buy the tickets for  € 80,- each from a whale watching company with a 100% guarantee of whales. We dress all our warm clothes and additional our rainwear as wind protection. Nevertheless it was biting cold on the small and open boat.

 

           

 

 

Was wir nicht für möglich gehalten haben: Wir sehen unterwegs etliche gigantische Wale im Wasser und staunen über die große Schwanzflosse, die beim Abtauchen sichtbar wird. Diese Bootstour ist sehr beeindruckend und absolut empfehlenswert!

What we didn´t expect: During the trip we can really see many of those giant whales! And we are well astonished about the big tail fin, that is perfectly visible during starting the descent of the whale. This trip is a very impressive experience and absolutely recommendable!